Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos von Sunny 2007
  Videos von Sunny 2006
  Videos von Sunny 2005
  Norwegen 2007
  Bilder von Sunny I
  Bilder von Sunny III
  Bilder von Sunny II
  Bilder von Sunny IV
  Sunny's Lebenslauf
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/sunnyagility

Gratis bloggen bei
myblog.de





09.09.2007 Super Cup, Recklinghausen

Da ich nach dem Turnier schon so gut wie direkt wieder weg fahren musste, kann ich erst jetzt etwas dazu schreiben.
Die ganze Woche vor dem Turnier hatte ich Sunny nicht gesehen. Daher war sie sehr auf meine Mutter fixiert. Der A-Lauf war an sich ein schöner Parcours. Trotzdem passierten sehr viele Fehler. Es fieheln sehr viele Stangen bei den anderen Maxi Startern. Sunny und ich hatten erst Startnummer 42 und musste daher ziemlich lange warten, was ich nie leiden kann. Ich habe immer lieber eine der ersten Startnummern. Auf jeden Fall habe ich Sunny vor unserem A-Lauf kurz ein bisschen Springen aufgewärmt und sie dann ein paar Tricks machen lassen und bin etwas mit hier hin und her gelaufen. Sunny startete schön schnell und lief erstmal gut mit mir. Am Laufsteg bekamen wir dann schon einen Fehler, weil sie angeblich abgesprungen sein soll. Ich hab sie zwar drauf gesehen, aber naja bei all den folgenden Fehlern machen die 5 Fehlerpunkte auch nichts. Bis zur Wippe lief eigentlich alles ganz gut. Die Wippe stgand hinter dem Reifen und war aber nicht in gerader Linie sondern etwas versetzt. Ich war davon ausgegangen, dass Sunny sie wie in Versmold selber anläuft und drauf läuft. Aber irgendwie klappte das nicht und ich musste Sunny neu ansetzten an der Wippe. Dadurch fehlte uns der ganze Schwung und ich konnte nicht an der Wippe so laufen, dass Sunny sie vernünftig lief. Also standen wir dort gefühlte 10 Minuten und ich versuchete die ganze Zeit Sunny zu motivieren einen Schritt vorwärts zu machen. So schlecht hat die Wippe schon lange nicht mehr geklappt. Immerhin haben wir nur 2 Verweigerungen bekommen. Der Richter hätte uns locker auch noch die 3. geben können. Nach der Wippe gab Sunny dann richtig Gas und lief nicht mehr mit mir zusammen sondern nahm einfach nur was sie gerade sah und ich konnte nur versuchen sie irgendwie auf dem richtigen Weg zu halten. Dafür fädelte sie super in den Slalom ein und fing ihn in einer tollen Geschwindigkeit an. Leider ließ sie mittendrin 1 Stange aus und ich setzte sie nochmal von vorne an. Jetzt machte sie den Slalom einfach nur perfekt in einer super Geschwindigkeit. Irgendwie kamen wir dann noch über die letzten Hürden ins Ziel. Es war aber ein ziemlich schrecklicher Lauf, weil Sunny sich nach der Wippe absolut nicht mehr an mir orientierte und wir nicht zusammen liefen.
Der Jumping lief da schon um einiges besser. Es war ein interessanter Parcours, der gut zu laufen war. Von den anderen Läufen vor mir habe ich leider nicht all zu viel mitbekommen, weil es Peter nicht gut ging und ich geholfen hatte die Sachen ins Auto zu tragen. Beim Vorbereiten von Sunny versuchte ich sie gut auf mich zu konzentrieren, was dank Leckerchen auch gut gelang. Sunny startete nicht so schnell wie im A-Lauf aber trotzdem mit einem guten Tempo. Sie lief schön mit mir und den Slalom fädelte sie wieder selbstständig richtig ein. Nach dem Slalom lief ich einen größeren Bogen, weil ich dort schon wechseln wollte, damit ich Sunny 3 Hindernisse später nicht schicken musste sondern sie einfach mitziehen konnte. Das kostete an sich natürlich etwas mehr Zeit, aber war mir eindeutig lieber, als wenn ich dann mit ihr da irgendwie dumm rumhampeln muss. Beim Tunnel stoppte Sunny kurz, weil mein Arm viel zu weit oben war. (Danke Monika, für den Hinweis) Wir bekamen aber zum Glück keine Verweigerung. Der Rest lief auch schön und am Ende wollte ich erst den ganzen Tunnel mitlaufen, da aber einige vor mir schon an der Hürde die auf der Hälfte des Tunnel stands stehen blieben und von dort den Hund über die Hürde zurück riefen entschied ich mich spontan das auch so zu machen. Es klappte super. Sunny zog nach dem Tunnelausgang schön zu mir rüber und nahm die letzten beiden Sprünge auch gut. Für mich war das ein sehr harmonischer Lauf und ich war glücklich, besonders nach dem ersten Lauf, dass Sunny so schön mit mir zusammen gelaufen war. Ich hatte nicht das Gefühl, dass wir schnell unterwegs waren, aber dadurch, dass wir die ganz Zeit in einem gut durchlaufen konnten und einfach alles gut klappte war die Zeit dann auch ziemlich gut, sodass wir von 12 Teams, die einen Nuller im Jumping hatten die 4. besten waren. Das hat mich total glücklich gemacht. Das Endergebniss war natürlich nicht so gut, weil wir im A-Lauf 46 Fehlerpunkte gesammelt hatten. Trotzdem war ich absolut zufrieden, da gerade der Jumping so schön war.
16.9.07 07:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung